• Zielgruppen
  • Suche
 

Herzlich Willkommen zur Ausstellung im Rahmen des künstlerisch-wissenschaftlichen Projekts

Lebenslängliche - Auseinandersetzung mit Wirklichkeit

Studierende, Alumni, Gasthörende und Seniorenstudierende des
Instituts für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft (IGK) der Leibniz Universität Hannover präsentieren erstmals ihre Arbeiten in der Ausstellung LEBENSLÄNGLICHe – Auseinandersetzung mit Wirklichkeit.

Bilder und Installationen der Ausstellung zeigen vielfältige Lebenserfahrungen und überraschende Wandlungsprozesse, die die künstlerische Tätigkeit mit der Wahrnehmung der Wirklichkeit verbinden.
Die Ausstellung öffnet am Donnerstag, 22. Oktober 2009, mit einer Vernissage. Geplant ist ein gemeinsamer Eröffnungsgang vom Medienzentrum über die KHG zur Kreuzkirche in Hannover.
Anschließend gibt es die Gelegenheit zum Austausch zwischen Besucherinnen, Besuchern und den Ausstellenden.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des IGK, der Evangelischen Studierendengemeinde der Kreuzkirche (ESG) und der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) am Leibnizufer unter der Leitung von Prof. Eva Koethen (IKG) und Susanne Eser (Büro für kulturelle Unvernunft, Hannover).
Das Projekt wird durch den Innovationspool der Philosophischen Fakultät
der Leibniz Universität Hannover, Campus Cultur e.V. sowie die Zentrale Einrichtung für Weiterbildung (ZEW) der Leibniz Universität Hannover gefördert. Für weitere Informationen steht Ihnen Susanne Eser, IGK und
Büro für kulturelle Unvernunft unter Telefon 0173. 6114980 oder per E-Mail unter eserbfku.de gern zur Verfügung.