• Zielgruppen
  • Suche
 

Julia Dahbashi

 

 

Fotowelten I

 

 

Fotowelten I

 

Fotowelten I und II


Die Arbeiten entstanden aus meinem Interesse an der Wirkung von Essen auf Fotografien. Nachdem ich in einer ersten Experimentierphase verschiedene Formen von Essen fotografiert hatte, entschied ich mich dafür, meinen Schwerpunkt auf Fotografien von Essensresten zu legen.

Für Fotowelten I habe ich die Apfelscheiben auf einem Glasteller in Zeitabständen von etwa einem Tag immer wieder fotografiert und deren Entwicklung von Frische bis zur Vertrocknung dokumentiert. Die Fotografien sind unter dem Aspekt von Farbe und Form der Apfelscheiben in Gruppen zusammengefügt und reihenartig angeordnet. Jede Gruppe soll als Bildganzes das Einzelbild in den Hintergrund rücken lassen und als harmonische Gesamtkomposition erscheinen.

In Anknüpfung daran entstand die Arbeit Fotowelten II. Hier wurde der Fokus auf „Müll“ gelegt und der Zusammenhang des Mediums „digitale Fotografie“ mit der von ihm übermittelten Botschaft und der Wirklichkeit durch die Einführung mehrerer Bildebenen genauer analysiert und erforscht: Verschiedene „Müllgegenstände“ wurden fotografiert, die Fotografien ausgedruckt, zusammengelegt und an dem „realen Orten“ der vorherigen Aufnahme erneut abfotografiert. Dieser Vorgang wurde zum Teil mehrmals wiederholt. Somit entstanden verschiedene Fotoserien, von denen eine in der Ausstellung präsentiert wurde.

 

 

Fotowelten II

In der KHG